Unser Projekt - Get Green!

Unser Haus hat einen eigenen "Carbon Footprint Bericht" nach den Anforderungen des "Greenhouse Gas Protocolls"
Unser Engagement für den Umweltschutz geschieht aus tiefer Überzeugung und Verantwortung gegenüber der Schöpfung. Wir gehen achtsam mit den natürlichen Ressourcen um und sorgen für eine nachhaltige Produktion vom Druckmittel-Einkauf bis zur Entsorgung.

Seit Januar 2010 ist Don Bosco Druck & Design nach dem Klimaschutzmodell der Druck- und Medienindustrie zertifiziert. Wir sind Teilnehmer am Umweltpakt Bayern.

Durch die Zertifizierung sind wir in der Lage, komplett klimaneutral zu produzieren.

Dafür werden die mit einem Druckauftrag verbundenen CO2-Emissionen differenziert ermittelt und anschließend durch den Erwerb anerkannter Emissionszertifikate kompensiert.

Durch die Verwendung von umweltschonend hergestellten Papieren unterstützen wir eine Papierproduktion, die sowohl ökologische also auch soziale und ökonomische Kriterien berücksichtigt.

Wir setzen uns für Klimaschutz ein und haben die gesamten Emissionen der Wertschöpfungskette unseres Unternehmens kompensiert. ID-Nr. 1981326 - gültig bis 07/20 - Klima-Druck.de
Unser Haus "Don Bosco Medien GmbH" hat im Jahr 2019 eine eigene Klimabilanz erstellt. Im Bericht wird der "Corporate Carbon Footprint (CCF) Bericht" für das Jahr 2018 präsentiert.

Die in diesem Bericht genannten Emissionsquellen beinhalten direkte und indirekte Emissionen der Don Bosco Druck & Design. Direkte Emissionen beinhalten Emissionen, die durch Verbrennungsprozesse aus eigenen mobilen oder stationären Anlagen entstanden sind, sowie flüchtige Emissionen und Prozessemissionen (Scope 1). Indirekte Emissionen, die durch eingekauften Strom, Dampf, Wärme oder Kälte (Scope 2) entstehen, werden ebenfalls aufgeführt. Des weiteren wurden ausgewählte relevante indirekte Emissionen entlang der Wertschöpfungskette berichtet (Scope 3).

Dieser Corporate Carbon Footprint Bericht entspricht den Anforderungen des „Greenhouse Gas Protocol - Corporate Standard“, dem meist genutzten internationalen Standard für die Emissionsberechnung und Berichterstattung. Das „GHG Protocol“ fordert die Berichterstattung über direkte (Scope 1) als auch indirekte Emissionen (Scope 2). Alle weiteren indirekten Emissionen (Scope 3) werden je nach Relevanz und Datenverfügbarkeit ebenfalls berichtet, entsprechend dem „Corporate Value Chain (Scope 3) Standard“ des GHG Protocols.

Alle sieben im GHG Protocol geforderten Treibhausgase (THG) wurden bei der CCF-Erhebung berücksichtigt und in CO2-Äquivalenten ausgedrückt:

  • Kohlenstoffdioxid (CO2)
  • Methan (CH4)
  • Distickstoffoxid (Lachgas, N2O)
  • teilhalogenierte Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW/HFCs)
  • perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW/PFCs)
  • Schwefelhexafluorid (SF6)
  • Stickstofftrifluorid (NF3)

THG (Treibhausgasemmissionen) in Tonnen

1THG der Don Bosco Druck und Design
Insgesamt wurden 721,3 t CO² im Jahr 2018 aufgebraucht und kompensiert!

Die Emissionen nach Scope 1 und 2 in Prozent lassen sich aufteilen in:
  • Fernwärme 20,8
  • Fuhrpark 12,7
  • flüchtige Gase 0,9
  • Strom 65,5
  • Treibhausgase in %

    • Scope 11%
    • Scope 210%
    • Scope 389%

    Unternehmen

    Auf den folgenden Seiten finden Sie interessante und hilfreiche Informationen zu Don Bosco Druck & Design.